Lass mich doch endlich springen.

Es sind Sprünge. Sprünge um Sprünge um Sprünge um Sprünge.

Eine Ansammlung von ihnen. Jeder Schritt ist in sich vollkommen. Ist in sich einzigartig. So sollte es sein und ich denke das ist mein Wunsch. Die Worte dringen aus meinem Herzen an mich heran.

Ich bin doch nur ein Versuch des Lebens, in den Tiefen zu atmen und den Rücken zu strecken. In der Finsternis ins Licht zu sehen und nicht zu erblinden ohne den Schutz des kühlenden Schattens.

Zwischen den Bäumen, die der Wind bewegt. Die nicht mehr nur flüstern, sondern rufen durch die Stille. Wie sie rasseln mit den Ketten die ich ihnen zeige. Wie sie sich um sie winden und mit ihnen spielen. Die Fesseln meiner Seele.

Will ich jeden Tag springen. Will endlich die Kraft spüren zu springen. „Willst du so dein Leben leben?“ Ich will endlich mein Leben leben. Nicht mehr verblendet werden, nicht den Sehnsüchten anderer Menschen folgen. Weiß ich so wenig von meinen eigenen. Haben sich so sehr mit denen anderer verworren, nur wage scheinen sie in anderem Licht.

Ich stehe zwischen den Stühlen. Ich stehe zwischen allem. Will ich sein und nicht nur blicken, will ich atmen nicht nur schlucken, ich will brennen vor Würde in meinem Eigen selbst geschaffen voller Tiefe, voll mit Glut und aller Ehre.

Ich kann doch nicht mehr nur die Hülle sein. Kann keinen Tag länger nur die Hülle sein. Vermisse das Wesen, dass ich nie zu Gesicht bekam. Ich vermisse den Seegen, den ich nie zu spüren bekam. Das Glück mein Eigen zu sein. Das Glück mich heraus zu winden aus den Festen dieser Welt, alle so Fremd um mich erscheinend, so fremd von all dem Wirklichen. Zuordnen kann ich mich nicht, den Schmerz könnte ich nicht halten.

Sehe ich am Horizont einen Schimmer von Tiefsinn, sehe ich die Strahlen aus meiner Brust. Spüre ich die Angst in meiner Seele und die Schnur um meine Kehle.

Ich will springen, will springen, will springen, will springen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s