„mein Herz schreit“

Nach jahrelanger Auseinandersetzung mit dem im Wesen selbigen Thema, ist es noch immer eine Schwierigkeit sich auf die offensichtliche Antwort zu konzentrieren.

Ist das Wesen des Geistes dem eigenen entsprechend. Somit vom Eigenen errichtet und fortlaufend kreiert und inspiriert.

Zu unterscheiden, was sich in der Wirklichkeit und was sich in der Vorstellung bewegt und wie sich die Dinge in der Welt verhalten, ist zunehmen ein komplizierter Betrachtungspunkt.

Ich arbeite an diesem Betrachtungspunkt und komme doch wiederholt und beinahe regelmäßig vom Eigenen ab. Dem liegt die Schwierigkeit zugrunde, dass das Eigene nicht klar zu sein scheint. Zumindest mir selbst nicht.

Nachdem nun Tage der blassen Gefühle und erdrückenden Empfindungen vergangen sind, bin ich mal wieder an dem Punkt, wo mir die Antwort so schlüssig erscheint. Die Antwort liegt in dem Wesen des Menschen selbst. In mir selbst. Gedanken und Vorstellungen sind Teile davon, doch, speziell wenn sie sich um ein Sein drehen, welchem dem der Gegenwart so fern liegt, beinahe parallel liegt(!). In diesem Zustand werden keine Lösungen gefunden, das hungernde Herz zu stillen. Nicht in der Gegenwart und nicht in der Vorstellung von vermeintlichen oder realen Wünschen. Vielmehr wird keiner dieser Dinge gelebt und dies bedeckt den Punkt, der sich Leben nennt. Würde ich sagen. Ein anderer Mensch mag mir widersprechen.

Um wieder zur Ruhe zu kommen, ist der Weg zum absoluten Eigenen der Pfad. Diesem liegt die Empfindung der Vollendung zugrunde und nur dieser ist der erlösende Partner des Lebens.

Und was es ist und wie sich dieses gestaltet, hat in keinem Menschen ein Urteil auszulösen.

Konzentration liegt auf dem Eigenen. Auf jenem, das gefüttert werden will mit Inspiration, mit Taten und Gefühlen. Es seufzt in der melancholischen Empfindung, findet sich in Zuständen des Moment-Lebens und strahlt an seltenen Tagen durch die Haut hindurch. Es ist das Allumfassende und Ehrliche. Es ist jenes, was sich Liebe nennt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s